Umverteilung

Neoliberaler Winter

Da konnte man diese Tage etwas auf den Nachdenkseiten zum Thema "neoliberaler Wetterbericht" lesen. Und nun befragt der Spiegelfechter zum Winter einfach mal das subjektive und das eher objektive Gedächtnis. Jedes Jahr nun also ein neuer Jahrhundert-Winter; die verbliebene, öffentliche Infrastruktur wird immer wieder hart und überraschend davon heimgesucht.

SPENDE, das unbekannte Mäzentum der Kleinen Leute

Vor ein paar Tagen definierte ein Freund im Telefonat den Hintergrund christlicher vorweihnachtlicher Spendenbereitschaft der 'Kleinen Leute' für die 'Dritte Welt' - sozusagen die 'Entwicklungshilfe von unten' aus Deutschen Landen - wie folgt :

"Die Armen in den Reichen Ländern finanzieren die Reichen in den Armen Ländern"

Ein Beitrag von Armin

Grenzwertiger Ungehorsam

Grenzwerte gehen gegen null oder gegen unendlich, mathematisch zumindest. Die Umverteilung auf Wenige ebenfalls. Oder wo kommt die Substanz her, die zunehmend und erkennbar, fühlbar schneller umverteilt wird? Die globale Karte zieht immer weniger, da gibt es andere, ebenfalls große Player; militärisch allemal.

Wachstum, Wachstum über A l l e s

Obwohl die "Zeit" des Josef Joffe wegen der manchmal jenseitigen Afghanistan-Durchhaltepamphlete eher mit Vorsicht zu genießen ist, sollte man dieses mediale Mainstream-Erzeugnis dennoch nicht gering schätzen. Der kürzlich erschienene Artikel zum Thema Wachstum ist zumindest zwischen den Zeilen nicht uninteressant, animiert er doch zu (selektivem?) Weiterdenken.